Retour auf unsere Startseite. www.swingersauna.at

 

Was ist eigentlich Swingen???

Mit dem wunderschönen Tanzsport hat es nichts zu tun, außer man bezieht den ewigen Tanz zwischen Mann und Frau in dieses englische Wort.

Wenn ein Pärchen das erste Mal einen Swingerclub besuchen möchte, sollte es unbedingt eine telefonische Vorinformation tätigen. In einem guten Club läuft nicht nur ein Tonband, sondern man berät freundlich über Öffnungszeiten und Anfahrtswege.

Beim Erstbesuch werden die Räumlichkeiten gezeigt und die Swingerclub Spielregeln nahe gebracht, .....und schon sind wir beim Hauptthema, wie es in einer Erlebnissauna sein sollte:
Sauberkeit ist Grundvoraussetzung. Wenn man als Besucher nicht das Gefühl hat, hier an einen Club geraten zu sein, in dessen Räumlichkeiten man "vom Boden essen" kann, sollte man lieber abbrechen und einen anderen Club besuchen.
Es gibt mittlerweile wirkliche Vorzeigebetriebe.

Nach den Eintreten führen wir Euch in die Gardarobe und dann ist dem Anlegen von netter Kleidung wie hübschen Dessous, Bikini oder Badehose, großem Seidentuch oder einem Fetisch-Outfit wie Lack & Leder nichts mehr entgegen zu setzen.

Ein großes Handtuch oder ein Bademantel sind bei uns als Bekleidung nicht erwünscht !!!       Wir sind ein erotischer Club und keine städtische Badeanstalt. Das Verhüllen in einem riesigen Handtuch finden wir genau so unerotisch wie das Verschwinden in der hintersten Ecke des Clubs.

In der Bar oder im Aufenthaltsraum wird vergnüglich geplaudert, ein Gläschen Sekt oder Fruchtsaft getrunken oder eine Zigarette geraucht.

Niemand drängt Dich zu etwas und niemand wird sich daran stören, wenn man sich nur umsieht oder nur zuschaut.

Wer in einen Pärchenclub geht, sucht Kontakt & Erotik zu anderen Gleichgesinnten unter Beisein seines Lebenspartners. Die Liebe bleibt nur für den Lebenspartner, bloß das Sexleben wird aufgefrischt.
Er / Sie begeht also keinen Betrug an Ihr / Ihm. Und das ist etwas, in einer Zeit, wo jede zweite Ehe wegen einem Seitensprung vor dem Scheidungsrichter endet.
Swingerpaare haben so etwas nicht nötig.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freundliche Gespräche und die passende Bekleidung geben schnell ein Gefühl der Sicherheit und man wird rasch im Kreis der anderen Gäste aufgenommen. Es gibt meist einige Arten von Räumlichkeiten:

Aufenthaltsraum: Oft in Form einer Bar --> Drinks sind im Eintrittspreis inklusive.
Hier gibt es nur normalen Flirt oder ein einander kennenlernen!!!
 
Speiseraum: Je nach Qualität des Clubs mit kalten und warmen Buffet.
Wenn Du zu uns kommst, brauchst Du vorher kein Restaurant besuchen, wir verwöhnen Dich mit kalten und warmen Spezialitäten.
Bei Schönwetter gibt es Abends Holzkohlengrill
 
Sauna, Dampfbad od. Whirlpool: Vielfach noch Bräunungsliegen, Massagetisch und Frisiertisch.
Auch in diesen Bereichen ist Sex nicht erlaubt!!!

Die in einer Erlebnissauna eingerichteten Ruheräume tragen nur zum Schein diesen Namen.
Sie sind erotisch und in vielen Varianten (Katzenhäuschen, Indianerzelt, Wasserbett, Baumhaus, Autobus, Lift oder Telefonzelle und vieles mehr) ausgestattete Spielwiesen, haben eine angenehme Raumtemperatur und Beleuchtung.   Sie sind aber im Normalfall nicht abschließbar!

Ein Vorhang oder ein Kordel ergänzen die Türen und ein Pärchen kann so regeln, ob es alleine sein will.  Ein stilles Zusehen durch Sichtschlitze ist immer erlaubt. Wenn Kordel oder Vorhang nicht zugezogen sind, ist ein dazu legen möglich. Sollte aber eine Berührung an Dir oder von Dir  NICHT erwünscht sein, bleibt ein freundliches NEIN ein NEIN, ansonsten droht Lokalverweis.

Sollte ein Unverbesserlicher / Unverbesserliche die Brieftasche ins Spiel bringen, hat er / sie ebenfalls bei uns nichts verloren, denn dafür gibt es Bordelle.

Du siehst also, wenn Du Appetit auf visuelle Erotik hast oder nach vielen Ehejahren eine fremde Haut im Beisein Deines Partners streicheln willst, hier kannst Du es tun, vorausgesetzt Du willst es tun und Du findest jemanden dazu.


Weiters liegen in guten Clubs ausreichend und griffbereit saubere Leintücher, Handtücher und Kondome. Liebe ohne Gummi ist heute nur mehr mit seinem Lebenspartner denkbar.

In den Clubs ist es üblich, sich nur mit dem Vornamen anzusprechen und Kontakte nach draußen sind verpönt.
Drinnen ist alles erlaubt, ein Rendezvous ohne Partner am nächsten Nachmittag zum Kaffee wäre für einen Swinger echter Betrug.

Also, alles kann, nichts muss sein!!

 

Retur auf unsere Startseite. www.swingersauna.at